zum Inhalt

Revision Gemeindeordnung


Zustimmung zur Revision der Gemeindeordnung

Mit 1141 JA- gegen 570 NEIN-Stimmen haben die Weggiser Stimmberechtigten an der Urnenabstimmung vom Sonntag, 4. März 2018 der Revision der Weggiser Gemeindeordnung zugestimmt. Die Stimmbeteiligung betrug 60,63 Prozent.

Mit der Zustimmung zur Revision der Gemeindeordnung ändern die Weggiserinnen und Weggiser das Führungsmodell ihrer Gemeinde. Das «Operative Modell» wird abgelöst durch das «Geschäftsführermodell».

Trennung zwischen strategischer Führung und operativer Arbeit

Was bedeutet das? Ab 1. Januar 2019 wird die Verwaltung von einer Geschäftsführerin oder einem Geschäftsführer geleitet werden. Damit wird der Gemeinderat künftig ausschliesslich für die strategische Führung zuständig sein. Die Fokussierung des Gemeinderats auf das operative Tagesgeschäft fällt weg - damit ergeben sich kleinere Gemeinderatspensen - und ermöglicht so eine vorausschauende Denkweise.  Mit diesem Milizsystem können künftig der Gemeinde vermehrt führungserfahrene Mitbürgerinnen und Mitbürger zur Verfügung stehen.

Anpassungen im Finanz- und Bildungsbereich

Bedingt durch das neue kantonale Finanzhaushaltsgesetz, welches seit 1. Januar 2018 in Kraft ist, gibt es in der revidierten Gemeindeordnung zudem Anpassungen im Finanzbereich, dies vor allem bezüglich neuen Begriffen und Führungsinstrumenten. Ein Gleiches gilt für den Bildungsbereich: Neue gesetzliche Grundlagen fordern eine Optimierung der Aufgabenteilung zwischen Gemeinderat, Schulpflegen und Schulleitung. In der revidierten Gemeindeordnung ist festgehalten, dass in Weggis eine von den Stimmberechtigten gewählte Bildungskommission mit Entscheidungskompetenzen gebildet wird.


Urnenabstimmung 4. März 2018

Der Wechsel auf ein neues Gemeindeführungsmodell bedarf einer Revision der Weggiser Gemeindeordnung.

Im Juni 2016 hat der Gemeinderat über seinen Grundsatzentscheid orientiert, vom so genannten „Operativen Modell“ zum „Geschäftsführermodell“ umzusteigen. Der Gemeinderat erachtet dieses Modell als zukunftsgerichtet, weil es gewichtige Vorteile bietet:

Geschäftsführermodell, Finanzen, Bildung

Voraussetzung für den Wechsel auf ein neues Gemeindeführungsmodell ist eine Überarbeitung der Weggiser Gemeindeordnung.Über die neue Gemeindeordnung, welche nebst den Änderungen und Ergänzungen zum neuen Geschäftsführermodell auch geänderte Bestimmungen in den Bereichen Finanzen und Bildung unserer Gemeinde beinhalten wird, werden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger an der Urnenabstimmung vom 4. März 2018 Beschluss fassen können.

Orientierungsversammlung 5. September 2017

Auswertung der Vernehmlassung der Revision der Gemeindeordnung

Entwurf der revidierten Gemeindeordnung im Wortlaut (Stand 3. April 2017)

Vernehmlassung der Revision der Gemeindeordnung

Bis 31. Mai 2017 dauert die Vernehmlassungsfrist zur Revision der Gemeindeordnung. Die Stimmberechtigten erhalten die Unterlagen per Post. Sie sind eingeladen, auf einem Frageblatt ihre Meinung kund zu tun.

Informationsveranstaltung 3. April 2017

Gut 70 interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger lassen sich aus erster Hand über die Revision der Gemeindeordnung informieren. Gast ist Heinz Schumacher, Gemeindepräsident von Root. Er berichtet von der Einführung des neuen Führungsmodells in seiner Gemeinde.

Informationsveranstaltung 23. Januar 2017

Der Gemeinderat orientiert die Weggiser Ortsparteien, Gewerbe- und Tourismusvertreter sowie die Controllingkommission über die neue Weggiser Gemeindeorganisation.

Medienmitteilungen 2016: